News

Wegweiser in Corona-Zeiten für SGBK-Künstlerinnen

Hier finden sie zusammengefasst alle Unterstüzungsmöglichkeiten für Künstlerinnen.

Die Nothilfe über Suisseculture Sociale wird auch unter dem Covid-19 Gesetz weitergeführt. Hauptberufliche Kulturschaffende mit Wohnsitz in der Schweiz können ab Donnerstag 05.11.20 hier ein Gesuch einreichen. Wir empfehlen allen anspruchsberechtigten Kulturschaffenden, die sich in einer finanziellen Notlage befinden, jetzt ein Gesuch einzureichen und nicht zu warten, bis alle Reserven aufgebraucht sind
Als hauptberuflich im Kulturbereich gilt nach wie vor, wer mit seiner/ihrer künstlerischen Tätigkeit mind. die Hälfte des Lebensunterhaltes finanziert, oder mind. die Hälfte der Normalarbeitszeit für die künstlerische Tätigkeit aufwendet. Es ist daher nicht relevant, welchen Status (selbständig erwerbend, angestellt, «freischaffend») man hat.

Wegweiser als PDF öffnen  

1. Anträge an UF/TGK:

Möglichkeiten betreffend Taggeldkasse und Unterstützungsfonds:
Bei der Taggeldkasse bildende KünstlerInnen besteht Ihr Anspruch auf ein Taggeld gemäss den Richtlinien des Reglements, welches Sie im Anhang finden. Die Taggeldkasse ist gemäss den Bestimmungen der Gesetzgebung nicht befugt, Leistungen zu entrichten, die über die reglementarischen Grundlagen hinausgehen. Informationen zur Taggeldkasse (Reglement und Wegleitung) finden Sie ebenfalls auf der Homepage https://www.uf-tgk.ch/de/home/taggeldkasse.html .
Der Unterstützungsfonds bezweckt die Unterstützung von Kunstschaffenden oder Hinterlassenen bei unverschuldeter ökonomischer Notlage. Für die Leistungen des Unterstützungsfonds ist dessen Reglement massgebend. Informationen zum Unterstützungsfonds (Reglement und Wegleitung) finden Sie ebenfalls auf der Homepage https://www.uf-tgk.ch/de/home/unterstuetzungsfonds.html.
Die Abwicklung der Gesuche ist aufgrund der aktuellen Umstände ausschliesslich elektronisch an die Adresse uf-tgk@swisslife.ch möglich.
Die Prüfung der Gesuche wird eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen.
Für weitere Informationen bitte die Homepage https://www.uf-tgk.ch konsultieren.

2. Anträge an AHV-Ausgleichskassen

Die Formulare stehen bereits zur Verfügung unter https://www.ahv-iv.ch/de/Kontakte/Kantonale- Ausgleichskassen. Bitte die für euer Kanton zuständige Ausgleichskasse wählen. Die Anträge können auch ausgedruckt, ausgefüllt werden und dann per E-Mail an die Ausgleichskasse weiteregeleitet werden.

3. Anträge an Suisse Culture Social

http://www.suisseculturesociale.ch/index.php?id=153
Da derzeit die Formulare noch nicht fertig gestellt werden, sind die aktuellsten Informationen auf der eigenen Website von Suisse Culture Social zu finden.

4. Sonstiges:

Der Bundesrat hat bereits informiert, dass die Fristen bei Zahlungsrückständen bei Wohn- und Geschäftsmieten von 30 auf 90 Tage verlängert werden. Dies für Zahlungsrückstände im Zusammenhang mit der Bekämpfung des Coronavirus und für Mieten, die zwischen dem 13. März und dem 31. Mai 2020 fällig werden. Zu beachten: die Zahlung muss spätestens am 90. Tag beim Vermieter auf dem Konto gutgeschrieben sein!
Für Mieten von Räumlichkeiten, die aufgrund behördlicher Anordnung (für Schulungen etc.) nicht genutzt werden können, ist es noch offen, wie die Gerichte entscheiden werden (Prozesse laufen schon)- Meinung der Mieterverbände: da die Ausübung der Tätigkeit, für welche das Lokal gemietet worden war, (behördlich) nicht zulässig ist, dürften demzufolge die Mieten gänzlich wegfallen.
Sollte die Rechtsauffassung des Schweizer Mieter- und Mieterinnenverbandes gutgeheissen werden, könnten nach der Pandemie Forderungen auf Rückvergütung der Miete für den Zeitraum der angeordneten Schliessung gestellt werden (falls die Mieten an den Vermieter bereits ausgezahlt wurden).
Im umgekehrten Fall (wenn die Mieten geschuldet werden), können entsprechende Anträge an das UF gestellt werden (s.o. unter Ziffer 1) oder Rücklagen für diesen Fall bilden.
Eure SGBK.ch, 28.03.2020


Möchten Sie unser Kunstprojekt unterstützen? Die Projektleiterin
Elfi Zangger THOMA gibt gerne Auskunft dazu.
sekretariat@sgbk.ch
*WOMEN IN THE HOUSE OF PARLIAMENT*
67 female artists from all over Switzerland contribute to the SGBK art project in the House of Parliament Bern, from 25.10. to 20.12.2021 on occasion of 50 years of women's voting rights and the women's parliamentary session. For viewing the House of Parliament Bern offers public guided tours for visitors.
*FEMMES AU PALAIS FÉDÉRAL*
67 femmes artistes de toutes les régions du pays participent à ce projet d’art de la SSFA au palais fédéral du 25.10 au 20.12. 2021 à l’occasion des 50 ans du droit de vote fédéral des femmes et de la session des femmes au Parlement. Visites guidées publiques du Palais fédéral.
*LE DONNE A PALAZZO FEDERALE*
67 artiste da tutta la Svizzera prendono parte al Progetto artistico SGBK a Palazzo Federale dal 25. ottobre al 20. dicembre 2021 sui 50 anni di Diritto di voto delle donne e della sessione parlamentare delle donne. Da visitare con guide pubbliche attraverso il Palazzo Federale.
*FRAUEN IM BUNDESHAUS*
67 Künstlerinnen aus der ganzen Schweiz beteiligen sich am SGBK Kunstprojekt im Bundeshaus vom 25. 10. bis 20. 12. 2021 zu 50 Jahre Frauenstimmrecht und zur Frauensession im Parlament. Mit öffentlichen Führungen durch das Bundeshaus.