Die Geschichte vom «Journal»

1987 erhält die GSMBK Schweiz erstmals nach 85 Jahren ein eigenes gesellschaftsinternes Organ, eine zwei- bis dreimal jährlich erscheinende Kunstzeitung, das "Journal" (1987 - 2000, insgesamt 34 Ausgaben).

Die SGBK produziert ab 2000 - 2005 ein jährlich mehrmals erscheinende Informationsblatt für ihre Mitglieder. Künstlerinnen, Gönnerinnen und Gönner auf schweizerischer und auf Sektionsebene, Kulturinstitutionen, Museen, Schulen und interessierte Personen erhalten das Journal gratis zugestellt. Die Mitteilungen aus dem Dachverband und aus den Sektionen betreffen die aktuelle Situation der Künstlerinnen und ihrer Zusammenarbeit. Publiziert werden die von der SGBK organisierten Austellungen, Ausschreibungen, Berichte über Mitglieder, Illustrationen von Mitgliedern, Tipps und nützliche Adressen. In manchen Nummern wird ein Grafikblatt angeboten. 

Aus Kostengründen kann das "Journal" nicht mehr erscheinen. Zwischen 2006 und 2007 wird eine SGBK "info" auf der Homepage angeboten. Insgesamt vier Ausgaben. Nachteilig ist, dass Mitglieder ohne Computer, diese oft nicht zur Kenntnis nehmen  können.

Um Mitglieder und Gönner regelmässig zu informieren geht ab 2008 drei bis vier Mal jährlich ein "Newsletter" per Post an die Mitglieder.